Top

Aktueller Goldpreis

Ein aktueller Goldpreis reflektiert alle zu einem bestimmten Zeitpunkt wirksamen Kräfte von Angebot und Nachfrage am Markt, die beim Gold vielfältiger sind als bei den meisten anderen frei gehandelten Gütern. Aber was ist „der“ aktuelle Goldpreis eigentlich? CoinInvest hat die Antwort für Sie.

Aktueller Goldpreis oder aktuelle Goldpreise?

Im Englischen ist statt vom „current gold price“ (aktueller Goldpreis) häufig von „current gold prices“ (aktuelle Goldpreise) in der Mehrzahl die Rede, womit der Gleichzeitigkeit der Preisbildung an den Kassa- oder Spotmärkten einerseits und an den Forward- oder Futures-Märkten andererseits Rechnung getragen wird.

Am Spotmarkt wird das Gold innerhalb von zwei Handelstagen geliefert. An den Futures-Märkten wird das Gold zu einem späteren Zeitpunkt ausgeliefert. Dieser spätere Zeitpunkt kann sich je nach Kontrakt wenige Wochen aber ebenso gut mehrere Jahre in der Zukunft befinden.

Aktueller Goldpreis: Contango und Backwardation

Aus dem Verhältnis von Spotpreis und Futures-Preisen lassen sich nützliche Schlussfolgerungen über die Stimmung am Goldmarkt ziehen, da sich hier die Einschätzungen der professionellen und bestinformierten Marktteilnehmer widerspiegeln – die aber freilich auch Fehlentscheidungen treffen.

Liegt ein aktueller Goldpreis (Spot) niedriger als die aktuellen Goldpreise für Futures, nennt man diese Marktsituation Contango. Sie ist in der Regel gekennzeichnet von ansteigenden Forward-Kurven: Je weiter der Liefertermin in der Zukunft liegt, desto höher ist der aktuelle Goldpreis für den Future. Contango ist in Märkten für nicht verderbliche Rohstoffe wie Gold oder Rohöl der Normalfall. Der Käufer hat einen verbrieften Anspruch auf Gold, muss sich aber nicht mit der Lagerung belasten und dafür auch keine Kosten aufbringen. Der Wegfall dieser Kosten rechtfertigt einen Preisaufschlag, der umso höher ist, je weiter der Liefertermin in der Zukunft liegt, da die Kosten mit der Dauer der Lagerung steigen. Hinzu kommt, dass bei Eröffnung eines Future-Handels lediglich ein Bruchteil des Preises gezahlt werden muss, die sogenannte Margin. Der größte Teil des Geldes kann für Investitionen verwendet werden, von denen sich der Käufer eine höhere Rendite verspricht.

Das Gegenteil von Contango nennt sich Backwardation. Ein aktueller Goldpreis (Spot) liegt in dieser Marktsituation höher als die aktuellen Goldpreise für Futures. Die typische Forward-Kurve ist fallend. Backwardation ist aus den oben genannten Gründen im Goldmarkt normalerweise nicht zu erwarten. Tritt diese Marktsituation dennoch ein, kann es ein Hinweis auf aktuelle Goldknappheit beziehungsweise einen aktuellen Überhang der Nachfrage nach Gold sein, der wiederum steigende Goldpreise  erwarten lässt.

Aktueller Goldpreis: Gründe für hohe Intraday-Volatilität.

Schwankungen von mehreren Prozent während eines Handelstages sind beim Goldpreis zwar nicht täglich festzustellen, doch sie kommen durchaus vor. Die Gründe für hohe Schwankungen (Volatilität) können entweder rein markttechnischer Natur sein oder ihre Ursache in wichtigen Nachrichten haben, die den Goldmarkt betreffen.

Ein typsicher markttechnischer Grund für plötzlich ansteigende oder plötzlich fallende Goldkurse ist das Durchbrechen wichtiger technischer Unterstützungen oder Widerstände im Goldchart, da in diesen Bereichen häufig viele Stop-Orders im Markt liegen. Man unterscheidet Stop-Loss-Orders (Verkaufsaufträge zur Verlusbegrenzung), die beim Unterschreiten einer Unterstützung automatisch ausgeführt werden und Stop-Buy-Orders (Kaufaufträge in Erwartung steigender Goldkurse), die bei der Überwindung eines Widerstands den Kurs weiter nach oben treiben können. Eine Stop-Buy-Order kann auch das Schließen einer Short-Position (Wette auf fallende Kurse) bedeuten. Die Funktion entspricht also der einer Stop-Loss-Order (Verlustbegrenzung), da jedoch zuvor geshortet, also leerverkauft wurde, realisiert sich diese Verlustbegrenzung als Kauf. Werden zur gleichen Zeit und im erheblichen Umfang Short-Positionen geschlossen (man sagt auch „gecovert“) und schnellt der aktuelle Goldpreis in der Folge in die Höhe, spricht man vom „Short-Squeeze“.

Im Bereich der aktuellen Nachrichten können Ankündigungen von Zentralbanken, insbesondere der US-amerikanischen Fed, zu starken plötzlichen Kursausschlägen führen, wenn sie signifikante Änderungen der Zinspolitik beinhalten und steigende oder fallende Realzinsen für Anleihen erwarten lassen. Anleihen gelten als sicherer Hafen und sind damit ein direkter Konkurrent von Gold als Investment. Hohe/steigende Realzinsen wirken sich negativ auf den aktuellen Goldpreis aus, niedrige/fallende Realzinsen haben einen entsprechend preistreibenden Effekt.

Aktueller Goldpreis für Barren und Münzen

Wenn Sie die Preise für Goldbarren und Goldmünzen (und ebenso für Münzen und Barren aus Silber, Platin oder Palladium) im Online-Shop von CoinInvest eine Weile beobachten, werden Sie laufende Preisaktualisierungen feststellen, die sich unmittelbar aus den Änderungen beim aktuellen Goldpreis ableiten lassen. Am einfachsten nachvollziehbar sind diese Veränderungen bei Produkten mit dem Gewicht von einer Feinunze, also zum Beispiel dem Krügerrand 1 oz oder einem Goldbarren 1 oz, da auch der Goldpreis selbst immer für eine Feinunze Gold beziehungsweise für genau 31,1034768 g Gold  festgelegt wird. Ein veränderter aktueller Goldpreis pro Gramm oder ein veränderter aktueller Goldpreis pro Kilogramm ergibt sich natürlich aus Schwankungen im Goldpreis pro Feinunze.

Wenn Sie Wert darauf legen, Münzen und Barren möglichst nahe am aktuellen Goldpreis (Spot) zu kaufen oder zu verkaufen, empfehlen sich bei Beträgen bis etwa 10.000 Euro Anlagemünzen aus Gold wie der Krügerrand, der Wiener Philharmoniker Gold oder der Maple Leaf Gold. Bei Beträgen über 10.000 Euro sind Goldbarren eine sinnvolle Entscheidung, da sich hier die niedrigeren Herstellungskosten von Goldbarren gegenüber Münzen durch ein geringeres Aufgeld zum aktuellen Goldpreis positiv bemerkbar machen.

Clicky