Top

Gold in Euro

Wenn Sie im deutschen Handel Goldmünzen oder Goldbarren kaufen, hängen die Preise für diese Produkte unmittelbar von dem Preis für Gold in Euro ab. CoinInvest erklärt Ihnen, wie dieser Preis entsteht und warum der Euro-Dollar-Wechselkurs mitunter einen bedeutenden Einflussfaktor darstellen kann.

Gold in Euro: London Gold Fixing

Als weltweit wichtigster Goldpreis gilt der Londoner Goldpreis, der zweimal am Tag im sogenannten London Gold Fixing durch die Großbanken Barclays Capital, Deutsche Bank, Scotiabank, HSBC und Société Générale festgesetzt wird. Der Goldwert wird für eine Feinunze Gold in US-Dollar ermittelt und daraus der Preis für Gold in Euro abgeleitet. Grundlage für die Umrechnung ist der aktuelle Wechselkurs der beiden Währungen.

Beispiel:

Angenommen der Preis für eine Feinunze Gold wird im Gold Fixing bei 1.500 Dollar festgesetzt und der aktuelle Euro-Dollar-Wechselkurs liegt bei 1:135. 1 Euro wäre also 1,35 Dollar wert und der Preis für Gold in Euro beträgt folglich 1.500/1,35 = 1111,11 EUR.

Die langfristigen Wechselkursschwankungen können einen erheblichen Einfluss auf den Preis für Gold in Euro ausüben. Dies wird deutlich, wenn Sie den bisherigen Tiefstkurs des Euro von 0,8252 Dollar (Oktober 2000) mit dem bisherigen Höchstkurs von 1,5990 (Oktober 2008) gegenüberstellen.

Wenn Sie sich für die historischen Preise für Gold in Euro im Verhältnis zu den Preisen in Dollar interessieren, sei Ihnen die Webseite der LBMA oder London Bullion Market Association empfohlen. Hier finden Sie alle im Gold Fixing festgesetzten Goldpreise in Dollar und Britischem Pfund seit 1968 und zusätzlich die Preise für Gold in Euro seit 1999.

Hinweis: Euro-Bargeld existiert zwar erst seit dem Jahr 2002. Als Buchgeld wurde die Gemeinschaftswährung jedoch bereits am 31. Dezember 1998 eingeführt.

Gold in Euro: New Yorker Goldpreise

Die wichtigsten Preise für Gold neben dem Londoner Goldpreis sind die New Yorker Spot- und Futures-Preise. Diese werden ebenfalls grundsätzlich in US-Dollar ermittelt. Dank simultaner Umrechnung auf Grundlage des Wechselkurses ist jedoch jederzeit eine Preisangabe für Gold in Euro möglich Diese steht Ihnen auf Edelmetall- und Finanzwebseiten üblicherweise als Option für die Preisanzeige zur Auswahl.

Gold in Euro: Preise für Goldmünzen und Goldbarren

Der Preis für Gold in Euro wird meist als Goldpreis pro Feinunze („oz“) angegeben, da diese Gewichtseinheit das im Edelmetallhandel übliche Massemaß ist und zugleich das Standardgewicht für Bullionmünzen wie Maple Leaf, American Eagle, Wiener Philharmoniker oder China Panda, die der direkten Geldanlage in physisches Gold dienen.

Die meisten Goldbarren, die Sie im deutschen Online-Handel oder bei Tafelgeschäften vor Ort kaufen können, sind jedoch in metrischen Gewichtseinheiten gestückelt, also als 1 g Goldbarren, 50 g Goldbarren oder 1 kg Goldbarren erhältlich. Eine Ausnahme stellt der weitverbreitete 1 oz Barren dar.

Die Ermittlung eines fairen Angebots für metrisch genormte Goldprodukte ist ebenfalls sehr einfach. Nehmen Sie den Preis für Gold in Euro pro Gramm oder Kilogramm als Grundlage und teilen oder multiplizieren Sie diesen Preis entsprechend des Barrengewichts.

Clicky