Top

Goldpreis aktuell – Fakten und Hintergründe

Der Goldpreis aktuell entscheidet darüber, für welchen Kurs Sie Goldmünzen und Goldbarren oder auch börsengehandelte Goldprodukte wie ETFs kaufen und verkaufen können. CoinInvest erläutert für Sie die wichtigsten Goldpreise an den Märkten und nennt die wesentlichen Größen, die das Angebot von Gold und der Nachfrage nach Gold prägen. Das veränderliche Verhältnis von Angebot und Nachfrage bestimmt wiederum die Goldpreisentwicklung.

Goldpreis aktuell: Londoner Goldpreis und Spot-Preis für Gold

Jeweils einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag findet in London das sogenannte Gold Fixing statt, an dem fünf internationale Großbanken beteiligt sind. Diese beiden Kurse gelten als die wichtigsten Goldpreise des Tages. Sie dienen als Referenz für den rund um die Uhr stattfindenden außerbörslichen Handel mit Gold, bei dem der Goldpreis aktuell als Spot-Preis direkt zwischen den Handelspartnern vereinbart wird. Bei einem Spot-Geschäft beträgt die Lieferfrist für das Handelsgut – in diesem Fall also für Gold – maximal zwei Tage.

Goldpreis aktuell: Futures-Preise in New York

Der Londoner Goldpreis hat auch unmittelbare Auswirkungen auf die Futures-Preise für Gold, wie an den häufig erratischen Kursbewegungen der Futures zur Zeit der beiden Fixings feststellbar ist. Der größte Markt für Gold-Futures ist die New Yorker COMEX, die auch meist gemeint ist, wenn vom Handel mit „Papiergold“ gesprochen wird. Die Bezeichnung ist nicht ganz unbegründet, denn die physische Auslieferung des Goldes ist bei Futures-Geschäften eher die Ausnahme als die Regel.

Das hat zur Folge, dass die in den Warenterminkontrakten (Futures) gehandelte Menge Goldes die tatsächlich vorhandenen physischen Bestände erheblich übersteigen kann. Der Goldpreis aktuell kann sich deshalb zumindest kurz- bis mittelfristig vollständig vom Angebot und der Nachfrage am physischen Markt abkoppeln. Diese beiden Faktoren üben jedoch auf längere Sicht den nachhaltigsten Einfluss auf die Goldpreisentwicklung aus.

Schwankt der Goldpreis aktuell und manchmal sogar innerhalb eines einzelnen Tages stark, sind dafür häufig Aktivitäten an der COMEX verantwortlich. Ein wichtiges Hilfsmittel, um die Stimmung am Goldmarkt zu beurteilen, ist der wöchentlich herausgegebenen COT (Commitment of Traders Report), in dem die Long- und Short-Positionen der Commercials (Banken und Produzenten) und der großen und kleinen Spekulanten aufgelistet sind. Long-Positionen sind im Effekt Wetten auf steigende Kurse und Short-Positionen Wetten auf fallende Kurse.

Goldpreis aktuell: das Angebot an Gold

Das Angebot an Gold setzt sich hauptsächlich aus zwei Bestandteilen zusammen, nämlich aus neu gefördertem Minengold und recyceltem Altgold.

Die Förderkosten für Gold werden im Allgemeinen als eine Art langfristiger Boden für den Goldpreis angesehen. Seit einiger Zeit geben die Minenbetreiber die Förderkosten als sogenannte all in sustaining cash costs an, die neben den Förderkosten im engeren Sinne auch Finanzierungs- und Verwaltungskosten beinhalten. Die neue Kennzahl wurde in Zusammenarbeit der Unternehmen mit dem World Gold Council entwickelt.

Zwar kann der Goldpreis aktuell durchaus einmal vorübergehend unter die durchschnittlichen all in sustaining cash costs fallen, doch auf lange Sicht ist dies nicht möglich. Minen würden reihenweise schließen müssen, weil sie keinen Gewinn mehr erwirtschaften. Das Angebot würde dadurch verknappt und in der Folge würde der Goldpreis wieder auf ein Niveau ansteigen, das eine profitable Förderung möglich macht.

Auf das Angebot an recyceltem Altgold übt der Goldpreis aktuell meist einen sehr direkten Einfluss aus. Die Neigung, sich vom eigenen Goldbesitz zu trennen, ist bei hohen Goldpreisen naturgemäß ausgeprägter als bei niedrigen Goldpreisen. Auch die wirtschaftliche Situation eines Landes spielt eine Rolle. Zeiten der Prosperität und steigende Einkommen verringern die Notwendigkeit, goldene Notreserven anzugreifen. Durch wirtschaftliche Depressionen, sinkende Löhne und hohe Arbeitslosenzahlen kann der Goldverkauf hingegen zur schieren Überlebenshilfe werden.

Goldpreis aktuell – die Nachfrage nach Gold

Der größte Anteil der Nachfrage nach Gold entfällt auf Goldschmuck. Weitere wichtige Bereiche sind Gold als Investment sowie die Goldkäufe der Zentralbanken. Für Gold als Investment haben in den letzten Jahren börsengehadelte Goldfonds oder ETFs massiv an Bedeutung gewonnen. ETF-Zuflüsse spielten beim Anstieg des Goldpreises 2009 bis 2011 eine wichtige Rolle und waren ganz wesentlich für die negative Entwicklung des Goldpreises im Jahr 2013 verantwortlich.

Die Zentralbanken haben am Goldmarkt die Seiten gewechselt. Über Jahrzehnte waren sie Nettoverkäufer von Gold, das sie meist in der Zeit der Goldpreisbindung und festen Wechselkurse vor 1971 erworben hatten. Im Jahr 2010 sind die Zentralbanken jedoch wieder zu Nettokäufern geworden, wobei die Käufe im Wesentlichen in Schwellenländern getätigt werden.

Diese Länder halten traditionell einen hohen Anteil ihrer Devisen in Dollar und besitzen als Staat nur wenig Gold. Russland hält (nach kontinuierlichen Zukäufen) lediglich 10% seiner Währungsreserven in Gold. In China liegt der Anteil, zumindest offiziell, bei gerade einmal 1,7%. In Industrieländern ist es häufig umgekehrt. Der Goldanteil an den Devisen beträgt in den USA, Deutschland, Italien und Frankreich jeweils über 70%.

Goldpreis aktuell – die neue Rolle Chinas

Trotz bescheidener Devisenreserven in Gold entwickelt sich China zunehmend und auf mehreren Ebenen zu einer bestimmenden Größe für die Goldpreisentwicklung. Das Land ist inzwischen zum weltgrößten Goldförderer aufgestiegen und produziert jährlich mehr als 400 Tonnen des gelben Edelmetalls. Im Jahr 2013 hat China auch den Spitzenplatz unter den Gold importierenden Ländern eingenommen. Darüber hinaus gewinnt die Shanghai Gold Exchange immer mehr als Handelsplatz für Gold an Bedeutung. Künftig wird eine Antwort auf die Frage: „Was bestimmt den Goldpreis aktuell?“ wohl immer häufiger im Reich der Mitte zu suchen und zu finden sein.

Goldpreis aktuell in Dollar und Euro

Beim konkreten Goldkauf in Deutschland ist für Sie nicht der international in Dollar festgesetzte Goldpreis entscheidend, sondern der Goldpreis in Euro. Dieser Preis ändert sich fortlaufend: zum einen, weil der Goldpreis in Dollar sich selbst rund um die Uhr ändert und zum anderen, weil zusätzlich noch die Schwankungen des Wechselkurses in den Goldpreis aktuell in Euro einfließen.

Die Wechselkursschwankungen können auf Sicht eines Jahres durchaus zu einer spürbaren Differenz bei der Performance von Gold in Euro und Dollar führen. Allerdings wurden diese Unterscheide bisher immer wieder durch eine entgegengesetzte Entwicklung des Währungspaars ausgeglichen. Eine Garantie dafür, dass dies auch in Zukunft so sein wird, gibt es jedoch nicht.

Goldpreis aktuell –Gold Forward Offered Rate (GOFO)

Die Gold Forward Offered Rate oder GOFO gibt an, zu welchem Zinssatz sich die Banken am Londoner Goldmark US-Dollar für einen festgesetzten Zeitraum (1, 2, 3, 6 oder 12 Monate) leihen können, wenn sie Gold als Sicherheit hinterlegen. Für Sie als Anleger hat die GOFO keine unmittelbare Auswirkung, doch wird sie von manchen Marktbeobachtern als Indikator angesehen, der eine mögliche Knappheit von Gold anzeigen kann: dann nämlich, wenn die GOFO in den negativen Bereich dreht.

Wenn eine Bank bereit ist, der anderen Bank Geld dafür zu bezahlen, dass sie Gold gegen Dollars tauscht, so tut sie das nur, wenn Lieferengpässe bestehen, die es zu überbrücken gilt, so die dahinter stehende Annahme.

Goldpreis aktuell bei CoinInvest

Im Online-Shop von CoinInvest liegt den Preisen für alle Goldmünzen und Goldbarren immer der Goldpreis aktuell zugrunde. Sie können sich die resultierenden Preise für Münzen und Barren auf unserer Webseite sowohl in Euro als auch in US-Dollar oder Britischem Pfund anzeigen lassen.

Clicky