Top

Goldpreis Euro kg und Preise für Kilobarren aus Gold

Der Goldpreis Euro kg stellt die Grundlage dar, auf der die Händlerpreise für Kilobarren in der Eurozone festgelegt werden. Letztendlich beruht der Goldpreis Euro kg wiederum auf dem Goldpreis Dollar für eine Feinunze, der im internationalen Handel ermittelt wird. CoinInvest erklärt Ihnen, wie Sie aus diesem Weltmarktpreis für Gold den Goldpreis Euro kg errechnen können und wie hoch typischerweise das Aufgeld ist, das Sie beim Kauf von Goldbarren mit 1 kg Gewicht bezahlen müssen.

Goldpreis Euro kg aus Goldpreis Dollar Feinunze errechnen

Es gibt drei Goldpreise von internationaler Bedeutung: erstens die Preise, die beim zweimal täglich stattfindenden Londoner Goldfixing ermittelt werden, zweitens die Preise für Gold-Futures an der Warenterminbörse COMEX in New York und drittens die Spot-Preise für Gold, die ohne Vermittlung einer Börse direkt zwischen großen Handelspartnern vereinbart werden. Bei allen drei Preisen handelt es sich um Goldpreise in Dollar für eine Feinunze oder genau 31,1034768 g Gold. Allerdings wird beim Londoner Goldfixing immer auch ein Goldpreis in Euro angegeben, der sich wie folgt errechnet:

Goldpreis Dollar (Feinunze) / Euro Dollar Wechselkurs = Goldpreis Euro (Feinunze)

Kostet eine Feinunze Gold (man schreibt auch: „1 oz Gold“) zum Beispiel 1.300 Dollar und der Euro-Dollar-Wechselkurs liegt bei 1,30, dann beträgt der Goldpreis Euro für eine Feinunze 1.300 / 1,30 = 1.000 EUR.

Um nun den Goldpreis Euro kg zu ermitteln, müssen Sie den Goldpreis Euro für eine Feinunze mit der in einem Kilogramm enthaltenen Anzahl an Feinunzen multiplizieren. Diese liegt bei 32,1507466. Im obigen Beispiel beträgt der Goldpreis Euro kg folglich 1.000 * 32,1507466 = 32.150,75 EUR, auf ganze Cents gerundet.

Diese Umrechnung können Sie auch für die anderen Goldpreise, also Futures- und Spot-Preise für Gold vornehmen. Die Spot-Preise dienen als Basis für die Preise von Kilobarren aus Gold.

Goldpreis Euro kg vs. Preise für Goldbarren 1 kg

Die Differenz zwischen dem Goldpreis Euro kg und dem Preis für einen Kilobarren bezeichnet man als Aufgeld, Aufpreis oder Agio. Dieses Agio ist sehr überschaubar und liegt meist im Bereich von einem Prozent, teilweise sogar darunter. Im Aufgeld enthalten sind sämtliche Kosten für die Herstellung des Barrens und die Anlieferung zum Händler, die Lagerkosten sowie der Gewinn des Händlers. Darüber hinaus entspricht der Bruttopreis für Kilobarren genauso wie der Preis für andere Goldbarren grundsätzlich dem Nettopreis. In anderen Worten: Sie zahlen für Kilobarren nicht einen Cent Mehrwertsteuer. Gleiches gilt für Anlagemünzen aus Gold.

Clicky