Top

Goldpreis in Euro

Der Goldpreis in Euro ist für Sie als Käufer von Goldbarren und Goldmünzen in Deutschland von zentraler Bedeutung, da Sie das Gold schließlich in der europäischen Gemeinschaftswährung bezahlen müssen. CoinInvest erklärt Ihnen, wie der Goldpreis in Euro entsteht und warum der Wechselkurs von Euro und Dollar so wichtig für die Preisentwicklung ist.

Wie entsteht der Goldpreis in Euro?

Der Goldpreis in Euro ist das Ergebnis zweier gleichzeitiger Gegebenheiten. Dabei handelt es sich um:

  • den Goldpreis in US-Dollar
  • den Wechselkurs von Euro und Dollar

Der Preis für eine Feinunze Gold wird im London Gold Fixing in Dollar festgelegt beziehungsweise beim Handel in New York, Hong Kong oder an einer anderen Warenterminbörse ermittelt. Zum selben Zeitpunkt stehen Euro und Dollar in einem bestimmten Wertverhältnis zueinander, dem Euro-Dollar-Wechselkurs, der den Wert des Euro in der US-Währung angibt:

Ein Wechselkurs EUR-USD von beispielswiese 1,30 bedeutet: 1 Euro ist 1,32 Dollar wert. Liegt der Goldpreis aktuell bei 1.500 Dollar ergibt sich daraus:  1500/1,32 = 1.136,36, also ein Goldpreis von 1.136,36 Euro.

Warum sind Devisenschwankungen für den Goldpreis in Euro wichtig?

Es stimmt: Der Goldpreis in Dollar gibt die Marschrichtung vor, die von Angebot und Nachfrage nach dem gelben Edelmetall auf der ganze Welt bestimmt wird. Der Goldpreis in Euro folgt dieser Entwicklung. Die langfristigen Schwankungen am Devisenmarkt sollten Sie dennoch nicht unterschätzen, wenn Sie den Goldpreis in Euro betrachten, wie die Entwicklung des Währungspaars Euro und Dollar zeigt:

Im Jahr 2000 (damals gab es noch keine Euroscheine oder Euromünzen, aber bereits den Euro als frei handelbare Währung) notierte der Euro bei seinem bisherigen All-Time-Low von wenig mehr als 0,8 USD. Acht Jahre später, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war das Vertrauen in die US-Währung tief erschüttert und der Euro notierte bei seinem bisherigen All-Time-High von fast 1,60 USD. Der Preis des Euro in Dollar hatte sich also binnen acht Jahren annähernd verdoppelt.

Die Devisenentwicklung lässt sich allerdings nicht 1 zu 1 auf den Goldpreis in Euro oder genauer auf die Goldpreisentwicklung in Euro übertragen, weil der Außenwert des Dollars selbst wieder direkt preistreibend (schwacher Dollar) oder direkt preissenkend (starker Dollar) auf den Goldpreis in der US-Währung wirkt. Das liegt daran, dass sich Gold im Verhältnis zum Dollar häufig eher wie eine Währung als wie ein Rohstoff verhält. Nicht umsonst bezeichnet man Gold als monetäres Metall und tatsächlich galt die Gleichung Gold = Geld in vielen Jahrhunderten.

Analyse des Goldcharts in Euro sinnvoll?

Chattechnische Analysen des Goldpreises in Euro durchzuführen, ist nur dann eine sinnvolle Entscheidung, wenn Sie beispielsweise ein in Euro denominiertes Goldderivat kurz- oder mittelfristig traden möchten. Zur Bestimmung mittel- und langfristiger Trends, Unterstützungen und Widerstände ist der Goldchart in Dollar vorzuziehen. Es gehört zu den Grundannahmen der technischen Analyse, dass der Chart alle relevanten Informationen enthält: Der Goldchart in der US-Währung beinhaltet also auch alle Informationen über den Euro-Dollar-Wechselkurs.

Goldpreis in Euro bei CoinInvest

In unserem Online-Shop ist die Währungseinstellung für den Goldpreis in Euro selbstverständlich Standard. Sie haben aber die Möglichkeit, sich die Verkaufspreise für Goldmünzen und Goldbarren alternativ nicht nur in US-Dollar, sondern auch in Britischen Pfund anzeigen zu lassen. Dasselbe gilt für alle Goldpreise beim Ankauf. Dollar, Euro und Britisches Pfund sind die drei Währungen, in denen der Goldpreis am London Bullion Market fixiert wird. Als Mitglied der LBMA (London Bullion Market Assoziation), die den Londoner Goldmarkt regelt, übernehmen wir diese Praxis, um Ihnen größtmögliche Preistransparenz bieten zu können und Ihnen die Bezahlung in einer anderen Währung als Euro zu ermöglichen, ohne dass Sie Goldrechner und Währungsrechner bemühen müssen.

Wenn Sie sich für die historische Goldpreisentwicklung in Euro, Dollar oder Pfund interessieren, finden Sie auf der Webseite der LBMA alle Gold Fixing Kurse seit 1968 (für den Euro seit 1999) und dazu alle monatliche Highs, Lows und Durchschnittspreise für Gold und ebenso für Silber.

Clicky