Top

Goldpreis Unze – das Wesentliche im Überblick

Der Goldpreis Unze ist der mit Abstand wichtigste Goldpreis, sowohl im internationalen Goldhandel als auch beim Einkauf von Goldmünzen. CoinInvest hat die wesentlichen Fakten zum Goldpreis Unze für Sie zusammengestellt.

Goldpreis Unze – Herkunft, Entsprechung in Gramm, Schreibweise

Die Unze oder besser gesagt, sehr viele verschiedene Gewichtseinheiten dieses Namens haben seit der Zeit der römischen Antike eine wichtige Rolle im Handel gespielt. Das lateinische Wort „uncia“ bedeutet ursprünglich „Zwölftel“ und bezog sich auf den zwölften Teileines römischen Pfunds.

Von den diversen Unzen haben zwei bis in die heutige Zeit der metrischen Gewichtssysteme überdauert:

  • die internationale Avoirdupois-Unze = 28,349523125 g
  • die Feinunze = 312,1034768 g

Die Avoirdupois-Unze ist heute vor allem in den USA gebräuchlich und findet vor allem im Lebensmittelhandel Verwendung. Beim Goldpreis Unze ist hingegen grundsätzlich die Feinunze gemeint. Die internationale Bezeichnung für die Feinunze ist „troy ounce“ nach der französischen Stadt Troyes, einem bedeutenden mittelalterlichen Handelszentrum. Die Feinunze wird bei Preis- und Gewichtangaben häufig als „oz“ abgekürzt und in den Vereinigten Staaten auch als „oz.tr“, da die Abkürzung für die Avoirdupois-Unze ebenfalls „oz“ lautet.

Goldpreis Unze im internationalen Handel

Die wichtigsten Goldpreise sind:

  • der im London Gold Fixing festgesetzte Preis für Gold
  • die Spot-Preise für Gold am OTC-Markt
  • die Preise für Gold-Futures an der Terminbörse COMEX

Bei diesen und ebenso bei den meisten anderen Goldpreisen handelt es sich um Preise für eine Unze Gold. Preise für andere Gewichte wie der Goldpreis pro Gramm oder Goldpreis pro Kilo sind lediglich Umrechnungen aus dem Goldpreis Unze. Die Handelswährung für den Goldpreis Unze ist der US-Dollar. Der Goldpreis Euro ist immer ein auf Basis des aktuellen Wechselkurses umgerechneter Preis. Beim London Gold Fixing werden der Goldpreis Unze in Euro und auch der Goldpreis Unze in Britischem Pfund zwar gleichberechtigt neben dem Goldpreis Unze in Dollar genannt, doch auch dies geschieht nur auf Basis aktueller Umrechnungen.

Die Stärke oder Schwäche des Dollars machen sich meist unmittelbar beim Goldpreis Unze bemerkbar. Gold und Dollar weisen negative Korrelation auf. Das bedeutet:  Steigt der Dollar, fällt der Goldpreis, verliert der Dollar an Wert, verteuert sich das Edelmetall in der Regel.

Das Maß für die Dollarstärke oder Dollarschwäche ist der US-Dollar-Index, der die relative Performance der US-Währung gegenüber einem gewichteten Währungskorb abbildet. In diesem Korb sind der Euro, der japanische Yen und einige weitere wichtige Handelswährungen enthalten.

Goldpreis Unze für Goldmünzen

Die Feinunze ist nicht nur das Standardgewicht für die Preisermittlung von Gold an den internationalen Märkten, sie ist zugleich das typische Feingewicht für moderne Anlage- oder Bullionmünzen aus Gold wie zum Beispiel:

  • American Eagle, USA
  • Känguru / Nugget, Australien
  • Krügerrand, Südafrika
  • Libertad, Mexiko
  • Maple Leaf, Kanada
  • Wiener Philharmoniker, Österreich

Da das Feingewicht der Bullionmünzen und der Goldpreis Unze in derselben Gewichtseinheit ausgedrückt werden, ist die Differenz zwischen dem Rohstoffpreis und dem Münzpreis – das sogenannte Agio oder Aufgeld – auf einen Blick zu erkennen.

Beispiel:

Der (umgerechnete) Goldpreis Unze Liegt bei 1.500 Euro und Sie sehen in einem Online-Shop ein Angebot für eine Krügerrand Goldmünze 1 oz für 1.540 Euro Das Agio beträgt hier also 40 Dollar oder 2,66%. Solche geringen Aufgelder sind bei Anlagemünzen in der Stückelung 1 oz erfreulicherweise der Normalfall. Dies ist auch ein starkes Argument, sich möglichst für Münzen mit diesem Standardgewicht zu entscheiden. Kleinere Münzen wie ein Krügerrand 1/2oz, ein Wiener Philharmoniker 1/4 oder ein Maple Leaf 1/10 oz sind im Verhältnis zum Goldgewicht teilweise deutlich teurer.

Goldpreis Unze für Goldbarren

Goldbarren werden meist nicht in Feinunzen gestückelt, sondern in metrischen Gewichtseinheiten wie Gramm oder Kilogramm. Es gibt allerdings zwei wichtige Ausnahmen:

  • 1-oz-Goldbarren
  • 400-oz-Goldbarren

Der 1-oz-Goldbarren ist ein typischer Goldbarren für Kleinanleger. Das Agio zum Goldpreis Unze ist ebenso klar ersichtlich wie bei den oben genannten 1-oz-Goldmünzen und mitunter sogar noch niedriger als bei diesen. Bekannte Hersteller dieser Barren sind zum Beispiel:

  • Argor Heraeus, Schweiz, LBMA
  • Heraeus, Deutschland, LBMA
  • Perth Mint, Australien, LBMA
  • Umicore, Belgien LBMA
  • Valcambi, Schweiz, LBMA

Der Zusatz „LBMA“ bedeutet, dass diese Hersteller von der London Bullion Market Association (LBMA) akkreditiert wurden und ihre Barren am weltgrößten Spot-Markt für physisches Gold in London verkaufen dürfen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um die kleinen 1-oz Barren, sondern um 400-oz-Goldbarren. Der Goldpreis Unze, der beim Handel mit diesen Schwergewichten in London (und an anderen Orten) bezahlt wird ist derjenige Goldpreis, den Sie meist auf Finanzwebseiten angezeigt bekommen.

Clicky