Top

Tagespreis Gold – Grundlagen und Einflussfaktoren

Der Tagespreis Gold entscheidet darüber, wie viel Geld Sie beim Händler für Goldmünzen und Goldbarren bezahlen müssen oder beim Goldverkauf für Ihr Edelmetall erhalten. CoinInvest erklärt Ihnen wo der Tagespreis Gold festgelegt wird und welche Einflussfaktoren auch in sehr kurzem Zeitrahmen zu starken Veränderungen des Goldkurses führen können.

Tagespreis Gold in London

Streng genommen gibt es nicht einen Tagespreis für Gold, sondern einen Vormittagspreis, einen Nachmittagspreis und viele zusätzliche Goldpreise im Tagesverlauf. Der Vormittags- und der Nachmittagspreis werden beim Londoner Gold Fixing festgelegt und zwar um 11.30 MEZ und 16.00 Uhr MEZ. Die Preise werden zwischen fünf Großbanken per Telefonkonferenz vereinbart und dienen als Benchmark für den Goldhandel in aller Welt. Sowohl die Preise der Gold-Futures an der Terminbörse COMEX in New York als auch die außerbörslich ermittelten Spot-Preise für Gold orientieren sich am Londoner Goldpreis. Die Spot-Preise wiederum sind für den Preis von Goldbarren und Goldmünzen entscheidend (siehe auch weiter unten.)

Tagespreis Gold – wichtige Einflussfaktoren

Der Londoner Tagespreis für Gold beziehungsweise die beiden Tagespreise sowie die Futures- und Spot-Preise reagieren unmittelbar auf wichtige News, die das Edelmetall direkt oder auch nur indirekt betreffen. Zu den direkten Nachrichten die den Goldkurs bewegen, zählen zum Beispiel die Veröffentlichung wichtiger Import- und Exportzahlen für das Edelmetall. China und Indien als die beiden wichtigsten Goldimporteure spielen hierbei eine besonders prominente Rolle. Ebenfalls von großem Einfluss sind die Marktpositionierung wichtiger Käufer und Verkäufergruppen am Futures-Markt. Diese sind in den wöchentlich erscheinenden Berichten der Commodity Futures Trading Commission (Commitments of Traders) bekanntgegeben. Eher selten sorgen Neuigkeiten aus dem Minensektor für heftige Ausschläge innerhalb eines Tages. Die Förderkosten und Produktionsmengen der Goldminenbetreiber sind jedoch ein wichtiger Faktor für die mittel- bis langfristige Goldpreisentwicklung.

Von großem Einfluss auf den Tagespreis Gold sind hingegen News, die das Edelmetall indirekt betreffen. An erster Stelle steht dabei die Entwicklung des US-Dollars, da dieser die Handelswährung für Gold an allen bedeutenden Umschlagplätzen ist. Der Wert des Dollar wird im Dollar-Index ausgedrückt, der die Stärke oder Schwäche der US-Währung relativ zu Euro, Yen und weiteren wichtigen Währungen misst.

Ein starker Dollar hat sehr häufig einen fallenden Tagespreis Gold zur Folge und eine nachgebende US-Wahrung sorgt meist für einen steigenden aktuellen Goldpreis. Die Nachrichten zum Dollar hängen wiederum von einer Reihe von Faktoren ab, zum Beispiel von Daten zur US-Konjunktur oder wichtigen geldpolitische Maßnahmen der Fed. Im Falle einer echten Dollar-Krise wären sehr starke Preissteigerungen für Gold in kürzester Zeit vorstellbar.

Tagespreis Gold für physische Anlageprodukte aus Gold

Goldbarren und Bullionmünzen dienen in erster Linie Investment-Zwecken. Die Preise hängen mittelbar über die Spot-Preise vom Londoner Tagespreis Gold ab. Es handelt sich b ei diesen Münz- und Barrenpreisen praktisch um echte Rohstoffpreise + einem kleinen Aufschlag für Herstellungs- und weitere Kosten. Sie zahlen für das Edelmetall also kaum mehr als die großen Händler am weltweit führenden Londoner Goldmarkt. Darin unterscheiden sich Goldbarren und Bullionmünzen nicht nur von Goldschmuck, sondern auch von Gedenk- und Sammlermünzen, die immer ein vergleichsweise hohes Aufgeld enthalten.

Die Preisentwicklung im Tagesverlauf zu verfolgen, kann für Sie durchaus zu einem nennenswerten finanziellen Vorteil führen. Nehmen wir an, Sie möchten für 10.000 Euro Goldbarren kaufen und der Goldpreis fällt um 2 %. Wenn Sie das Gold zum Tiefstpreis des Handelstages kaufen, übersetzt sich dies für Sie in eine Ersparnis von etwa 200 Euro, gemessen am Schlusskurs des vorangegangenen Tages.

Clicky