Goldpreis pro Gramm – ein Produktvergleich zahlt sich aus

Der Goldpreis pro Gramm ist für Sie vor allem dann von Interesse, wenn Sie Goldbarren oder Goldmünzen mit dem entsprechenden Gewicht kaufen möchten. CoinInvest erklärt Ihnen, wie sich der Goldpreis pro Gramm errechnen lässt und welche 1 Gramm schweren Goldprodukte Sie kaufen können.

Goldpreis pro Gramm: immer ein errechneter Preis

Im internationalen Handel wird der Goldpreis nicht in metrischen Gewichtseinheiten wie Gramm oder Kilogramm, sondern pro Feinunze und in US-Dollar ermittelt. Die Feinunze (international: troy ounce) ist ein altes Massemaß, das heute nur noch im Edelmetallhandel Anwendung findet. Eine Feinunze entspricht genau 31,1034768 g. Liegt der aktuelle Goldpreis pro Feinunze beispielsweise bei 1.500 Dollar, dann beträgt der Goldpreis pro Gramm 150031,1034768 = 48,2261198529 Dollar beziehungsweise, auf ganze Cent gerundet, 48,23 Dollar.

Der Goldpreis pro Gramm in Euro ergibt sich aus dem aktuellen Goldpreis pro Gramm in Dollar, geteilt durch den Euro-Dollar-Wechselkurs. Einen Wechselkurs von 1,30 Dollar für einen Euro angenommen, liegt der Goldpreis pro Gramm in Euro für das obigen Beispiel bei 48,22611985291,30  = 37,0970152715 Euro beziehungsweise, auf ganze Cent gerundet, bei 37,10 Euro.

Goldpreis pro Gramm: Welche Goldprodukte sind erhältlich

Bei 1 Gramm schweren Goldprodukten, die Sie online kaufen können, handelt es sich meist um kleine Goldbarren bekannter deutscher oder internationaler Hersteller wie Umicore oder Heraeus.

Kleine Goldmünzen sind hingegen meist als Bruchteile einer Feinunze gestückelt. Üblich sind dabei folgende Goldgewichte beziehungsweise Feingewichte:

  • Goldmünze 12 oz = ca. 15,55 g ( Beispiele: American Eagle 12 oz, Gold Maple Leaf 12 oz)
  • Goldmünze 14 oz = ca. 7,78 g (Beispiele: Libertad 14 oz, Lunar 2 14 oz)
  • Goldmünze 110 oz = ca. 3,11 g (Beispiele: Gold Panda 110 oz,  Krügerrand 110 oz)
  • Goldmünze 120 oz = ca. 1,56 g (Beispiele: Britannia 120 oz, Känguru 120 oz)

Zu den sehr wenigen Goldmünzen die auch mit 1 g Goldgewicht verausgabt werden, gehört der Andorra Eagle: Es handelt sich dabei um eine sogenannte Agentuarausgabe, die mit Lizenz des Pyrenäenstaates Andorra von einem deutschen Hersteller für den deutschen Markt geprägt wird.

Goldpreis pro Gramm: Preisaufschläge für verschiedene Goldprodukte

Grundsätzlich gilt: Für Barren und Münzen in sehr kleinen Stückelungen ist das Agio oder Aufgeld zum aktuellen Goldpreis deutlich höher als für größere und schwerere Ausgaben. Der Grund: Die Herstellungskosten fallen relativ zum Wert des in den Münzen oder Barren enthaltenden Goldes stärker ins Gewicht. Wenn Sie also vor der Wahl stehen, einen 10 g Goldbarren oder 10-mal einen 1 g Goldbarren zu kaufen, sollten Sie sich in jedem Fall für den größeren Barren entscheiden. Im direkten Vergleich der Preisaufschläge für einen 1 g Goldbarren und beispielsweise eine 120 oz Goldmünze schneiden die kleinen Barren jedoch besser ab als die kleinen Münzen.

Goldpreis pro Gramm: Tafelbarren als empfehlenswerte Alternative

Wenn Sie in jedem Fall mehrere 1 g Goldbarren kaufen möchten, zum Beispiel, um Sie einzeln zu verschenken, sind die als Tafelbarren, Kombibarren oder CombiBars bekannten Anlageprodukte eine sehr gute Wahl.

Bei Tafelbarren handelt es sich um je 50 oder 100 im Verbund geprägte 1 g Goldbarren. Die einzelnen Barren können Sie leicht aus der Tafel herauslösen, indem Sie die Sollbruchstellen der verbindenden Stege abknicken. Sie beschädigen die kleinen Barren dadurch nicht.

Der Vorteil der Tafelbarren: Das Agio auf den Goldpreis pro Gramm liegt deutlich unter dem summierten Aufgeld für die entsprechende Anzahl einzeln gekaufter 1 g Barren.

Kombibarren werden von Heimerle und Meule produziert und von der ESG Edelmetall-Service GmbH in Kooperation mit dem renommierten Schweizer Hersteller Valcambi. Im Online-Shop von CoinInvest können Sie CombiBars zu einem attraktiven Preis kaufen.