Top

Silberrechner –Preise für Altsilber einfach ermitteln

Ein Silberrechner bietet Ihnen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert den reinen Silberwert von Besteck, Schmuckgegenständen und anderem Altsilber zu bestimmen. CoinInvest erklärt Ihnen, wie Sie den Silberrechner konkret verwenden und wie Sie das angezeigte Ergebnis einordnen können.

Silberrechner – Wählen Sie das Edelmetall

Silberrechner sind fast immer zugleich auch Goldrechner. In einigen Fällen stehen Ihnen zusätzlich die Edelmetalle Platin und Palladium als Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Wählen Sie Silber im entsprechenden Feld des Rechners. Falsche Eingaben führen bei der Anzeige des Silberwerts zu groben Fehlern, da die Preisdifferenzen zwischen den verschiedenen Edelmetallen erheblich sind. Platin ist beispielsweise derzeit rund 70-mal so teuer wie Silber.

Silberrechner – Legen Sie die Einheit fest und geben Sie das Gewicht ein

Üblicherweise können Sie im Silberrechner Gramm, Kilogramm und Feinunze als Gewicht festlegen. Wählen Sie die Einheit, in der Ihre Waage das Gewicht des Altsilbers anzeigt. Üblicherweise werden dies Gramm oder Kilogramm sein. Die Feinunze ist allerdings auf speziellen Edelmetallwaagen ebenfalls wählbar. Geben Sie das angezeigte Gewicht in der entsprechenden Einheit in den Silberrechner ein.

Silberrechner – Geben Sie die Silber Feinheit ein

Die Feinheit ist der Anteil des Silbergewichts am Gesamtgewicht von Silberschmuck, Tafelsilber und anderem Altsilber. Sie ist auf silberhaltigen Gegenständen meist als dreistellige Zahl eingeprägt. Es handelt sich dabei um eine Angabe in Promille. Geben Sie diese dreistellige Zahl als Feinheit in den Silberrechner ein. Der Rechner ermittelt aus der Feinheit und dem Gesamtgewichts das sogenannte Feingewicht. Auf dieses Feingewicht bezieht sich die abschließende Anzeige des Silberwerts. Ohne eine Angabe der Feinheit kann der Silberrechner kein korrektes Ergebnis ermitteln.

Manche Silberrechner verfügen neben dem Feld für die Feinheit noch über ein Feld für die Reinheitsangabe in Karat. Das Karat wird jedoch nur für goldhaltige Gegenstände wie Goldschmuck oder goldene Uhren verwendet und ist auch hier inzwischen weitgehend durch die Feinheit in Promille abgelöst worden. Lassen Sie das entsprechende Feld einfach frei.

Silberrechner – Wählen Sie die Währung für die Preisanzeige

Der Silberpreis wird im internationalen Handel in Dollar festgelegt. Neben der Preisangabe in der US-Währung bietet Ihnen der Silberrechner aber auch die Möglichkeit der Anzeige in Euro und teilweise noch in zahlreichen anderen Währungen. Diesen Angaben liegt der aktuelle Wechselkurs der jeweiligen Währung zum Dollar zugrunde.

Silberrechner – den angezeigten Wert richtig einordnen

Nachdem Sie alle Eingaben gemacht und auf „Silberwert berechnen“ oder einen ähnlichen Button geklickt haben, wird Ihnen der Preis für Ihr silberhaltiges Objekt angezeigt. Dieser Preis bezieht sich ausschließlich auf den reinen Metallwert und basiert auf dem aktuellen Silberkurs. Weitere Faktoren wie zum Beispiel die Qualität oder der kunsthandwerkliche Wert eines Schmuckstücks bleiben unberücksichtigt. Der angezeigte Wert kann Ihnen also nur als Orientierung für faire Ankaufpreise dienen, wenn Sie ihr Silber wie einen Rohstoff verkaufen wollen, zum Beispiel an eine Scheideanstalt.

In vielen Fällen ist dieser Preis – der sogenannte Schmelzpreis – durchaus mit der beste, den Sie für Ihr Altsilber erhalten werden. Es kann aber ebenso gut sein, dass die Marke eines Schmuckherstellers oder das hohe Alter eines Schmuckstücks einen höheren Preis rechtfertigen. In diesem Fall bietet sich das Schalten einer Kleinanzeige in einer regionalen Zeitung oder auf einem geeigneten Online-Portal an. Der Verkauf von Silber als Rohstoff ist immer möglich, Sie können sich also ruhig die entsprechende Zeit nehmen, um nach sinnvollen Verkaufsalternativen zu suchen.

Clicky